Übersicht

Haushalt

SPD-Fraktionsvorsitzender Nicholai Steinhau-Kühl

SPD setzt auf mehr Personal

Auf einer Klausurtagung hat die Norderstedter SPD-Fraktion über den städtischen Haushalt der Jahre 2022 bis 2023 beraten. Das Ergebnis: Die SPD wird in der Stadtvertretung Anträge stellen, die unter dem Oberziel "Mehr Service für die Bürgerinnen und Bürger" zusammengefasst werden können.

Ortsvereins-Vorsitzende Katrin Fedrowitz während des Neujahrsempfangs 2019 der Norderstedter SPD
Bild: SPD

SPD: Mit neuer Verwaltungsspitze zur Haushaltstransparenz

Seit langem setzt sich die SPD dafür ein, dass die Anforderungen der Gemeindeordnung an das Berichtswesen umgesetzt werden. „Das Berichtswesen soll dazu dienen, der Kommunalpolitik alle notwendigen Informationen in regelmäßigen Abständen und in einer transparenten Form zu geben, damit das Ehrenamt die nötigen Steuerungsimpulse geben kann“, sagt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katrin Fedrowitz.

Katrin Fedrowitz und Nicolai Steinhau-Kühl

Finanzen? Roeder kann’s!

Haushaltswahrheit und Haushaltsklarheit hatte die Norderstedter SPD vom vorigen Oberbürgermeister vermisst. Jetzt lobt sie Oberbürgermeisterin Roeder für den soeben vorgelegten Haushaltsentwurf 2020/2021.