Übersicht

Norderstedt

Katrin Fedrowitz und Nicolai Steinhau-Kühl

Parkgebühren-Jahreskarte soll billiger werden

Die SPD hält die geplante Regelung aus Parkscheibenpflicht für innerstädtische Parkplätze und Gebühren für P+R-Garagen, Stadtwerke- und Rathaustiefgarage sowie Rathausparkplatz für richtig. Die Jahresgebühr soll aber mit 200 € geringer ausfallen als bisher geplant.

Tafel zeigt die Abfahrtsbereiche am Glashütter Markt mit Buslinien und Richtung

Was lange währt …

Nach etlichen Monaten gibt es ein weiteres Ergebnis des Bürgergesprächs "SPD vor Ort" in Glashütte: Eine Hinweistafel sorgt für schnelle Orientierung am Busbahnhof.

Katrin Fedrowitz und Nicolai Steinhau-Kühl

SPD vor Ort in Garstedt

Willy-Brandt-Park, Bildungshaus, Schulen Lütjenmoor: Was ist geplant, welche Anregungen und Kritik gibt es? Die Norderstedter SPD lädt am 30. Oktober um 19 Uhr zum Bürgergespräch ein.

Rainer Lankau und HaWe Kühl

SPD kultig: Von Küste und Meer

Chansons und Gedichte am Freitag, den 25. Oktober 2019 bei "SPD kultig" im SPD-Podium: HaWe Kühl singt und trägt Gedichte vor. Rainer Lankau begleitet ihn am Piano.

Skat und Kniffel mit der SPD Norderstedt

Skat und Kniffel mit der SPD

Am Freitag, den 25. Oktober 2019 lädt die Norderstedter SPD zu Skat und Kniffel ein. Beginn ist um 19 Uhr im AWO-Servicehaus, In der großen Heide 44.

Katrin Fedrowitz und Nicolai Steinhau-Kühl

Finanzen? Roeder kann’s!

Haushaltswahrheit und Haushaltsklarheit hatte die Norderstedter SPD vom vorigen Oberbürgermeister vermisst. Jetzt lobt sie Oberbürgermeisterin Roeder für den soeben vorgelegten Haushaltsentwurf 2020/2021.

Sommerfest 2019 der Norderstedter SPD

Das war das Sommerfest 2019 der SPD

Die Sommerferien liegen hinter uns und die SPD Norderstedt hat wieder zu ihrem Grillfest auf das Gelände vor dem SPD-Podium in der Ochsenzoller Str. 116 eingeladen. Am Sonntag, den 8. September ging es „um die Wurst“. Vertreter und Vertreterinnen von…

Mitte 14.08.2019 – Vorschau

"Rathausallee und Umgebung" lautet das Thema der dritten Veranstaltung aus der Reihe "SPD vor Ort". Sie findet am 14. August 2019 im Tafelraum der Hopfenliebe statt.

Anfrage in "SPD vor Ort": Beleuchtung auf Radweg

Beleuchtung ja – aber nicht zu viel

„Der Radweg ist nachts unbeleuchtet“ – das ist einer Teilnehmerin unserer Veranstaltung „SPD vor Ort“ in Friedrichsgabe aufgefallen. Sie fährt des Öfteren mit dem Rad von Haslohfurth entlang der AKN-Strecke zur Quickborner Straße.

Foto Glashütter Landstraße - Radweg wird auf die Straße verschwenkt

Wo ein Wille ist, ist (k)ein Weg

„Der Radweg endet im Nichts.“ Das haben Teilnehmer unserer Veranstaltung „SPD vor Ort“ im Dezember 2018 in Glashütte bemängelt. Gemeint ist der Radweg an der Glashütter Landstraße.

Beleuchtung an der Fußgängerbrücke AKN Friedrichsgabe, Stand März 2019

Mehr Licht!

Wer im Dunkeln über die Fußgängerbrücke der AKN-Haltestelle Friedrichsgabe geht, sollte besser eine Taschenlampe dabei haben. Denn die vorhandenen Lampen leuchten nur den unteren Teil aus. Aber es wird noch in diesem Jahr besser.

Katrin Fedrowitz und Nicolai Steinhau-Kühl

Norderstedt ist sicher

In der letzten Hauptausschuss-Sitzung wurden die Kriminalstatistik und der Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr für Norderstedt vorgestellt. Die SPD freut sich über gute Ergebnisse.  „Die Kriminalstatistik weist ein gleichbleibend niedriges Kriminalitäts-Niveau auf“, freut sich der Fraktionsvorsitzende Nicolai Steinhau-Kühl. „Im Schleswig-Holsteinischen Städtevergleich …

1. Mai 2019: Kostenloses Klettern im Hochseilgarten des Stadtparks

1. Mai 2019: Hoch hinaus mit der SPD

Rund 400 Kinder und Jugendliche sind am 1. Mai „Hoch hinaus“ geklettert. Die SPD hatte zum traditionellen „Parkerwachen“ im Norderstedter Stadtpark den Hochseilgarten gemietet und kostenloses Klettern angeboten. Betreut wurden die jungen Kletterer vom Team des Hochseilgartens, das den Neulingen…

Bild: cube visualisierungen für Hohaus Hinz & Seifert

Wohnungsbau Mittelstraße Nord

Glashütte: Im Norden der Mittelstraße entlang der Segeberger Chaussee soll gebaut werden. Die Verwaltung und der zuständige Ausschuss der Stadtvertretung finden den vorgelegten Entwurf gut.